Selber nähen – Taschen

IMG_0463

 

Hallo! Hier bin ich mal wieder!

Ich möchte euch zwischendurch immer einmal einige Crafting Projekte vorstellen, die ich in letzter Zeit genäht, gestrickt, gewerkt habe.

Heute eine Tasche für eine Freundin: Material Baumwolle, Stoff vom blau-gelben Einrichtungshaus, Futter BW naturfarben mit Stofffarbe besprüht.

Die Tasche habe ich schon mehrfach genäht, auch für mich selbst. Ich liebe diesen raffinierten Schnitt mit den angeschnittenen Henkeln. Etwas kniffelig zu nähen, aber sehr schön!

Den Schnitt habe ich aus einem Buch von Tanya Whelan. Das Buch ist nun auch auf deutsch erhältlich.

 

 

Ordnung schaffen 8: Geldbörse

IMG_0372

Jeder braucht sie, fast jeder hat sie: die Geldbörse.

Ich spreche hier nicht von kleinen Täschchen für Münzen zum schnellen Einkaufen, sondern von der richtigen Geldbörse, auch Geldbeutel, auch Brieftasche genannt.

Wie habe ich Ordnung in meine Geldbörse gebracht? Was ist zu beachten?

  • Nachdem ich eine schwarze Brieftasche verloren hatte, gibt’s bei mir nur noch knallige Farben! Derzeit rot. So finde ich die Geldbörse leicht in einer dunklen Handtasche.
  • in eines der großen länglichen Fächer kommen die Belege und Quittungen – und werden regelmäßig sortiert (weggeworfen -Lebensmittel oder gescannt bzw abgeheftet bei Waren mit Garantie
  • in das zweite Fach kommen Geldscheine
  • dann gibt es noch ein Münzfach – auch Einkaufschip ist hier drin
  • dann noch mehrere Fächer auch 2 Seiten für Karten – auch da kann man sich ein System angewöhnen: in mehreren Steckfächern sind Bankkarten, in anderen Steckfächern Führerschein, Personalausweis, Kundenkarten, dazu in einem größeren Fach Arztausweis, Krankenkasse, Sport ua
  • ganz wichtig: ich habe ein weiteres kleines Etui nur für Karten, d.h. für die seltener gebrauchten Karten, die ich nicht immer mitnehmen will wie Kundenkarten, Vereinsausweise, DHL-Karte, Museumskarten …