Medikamente

IMG_1925

 

Vielleicht hat ein Arzt daheim mehr Medikamente als andere Leute. Aber auch bei allen Verwandten und Freunden finde ich immer eine große Zahl an angebrochenen Medikamenten und Verbandsmaterialien. Meist in einer Schublade, oft sogar in der Küche oder im Bad. Die meisten Medikamente waren garnicht verschrieben, sondern wurden so gekauft.

In Gesprächen mit meinen Patienten stelle ich fest, dass fast jede Familie viele Tabletten, Sprays und Salben hat und immer wieder etwas Neues dazu kauft. Auch von Großeltern mit Einkaufstüten voller Tabletten habe ich gehört. Meine eigenen Großeltern hatten mehrere Säcke voller Medikamente. Gut, in früheren Jahren wurde freigiebig verschrieben und nun müssen wir in der Praxis haushalten, aber es bleibt immer noch genug übrig.

Was tun? 

  • alle Medikamente im Haushalt zusammensuchen und auf einem Tisch ausbreiten
  • abgelaufene Medikamente sind noch länger zu gebrauchen, wenn sie noch gut verpackt und trocken sind und nicht im heißen Auto auf Reisen gingen – Ausnahmen: Augentropfen, geöffnetes Nasenspray, Salben, die nicht mehr gut riechen oder sich zersetzt haben
  • dann die Medikamente nach Organen und Indikationen sortieren – Hals, Nase, Ohren, Schmerzen, Magen-Darm, Husten, Grippaler Infekt, Allergien, Vitamine, Herz usw.
  • die täglich gebrauchten Tabletten, zB für Blutdruck, Schilddrüse, Fettstoffwechsel: Dosis für eine Woche im Küchenschrank, Vorrat in kühlem, dunklen Raum – Schlafzimmer, Keller
  • die anderen Medikamente habe ich nach Organen + Krankheiten sortiert in Schuhschachteln gepackt, diese beschriftet und in den Keller gestellt
  • eine Schachtel enthält Blutdruckmesser, Blutzuckermessgerät, Fieberthermometer und andere Utensilien
  • auch Verbandsmaterial wie Pflaster und Binden kommen in eine Schachtel
  • nie Medikamente in Schubladen in der Küche oder im Bad verstauen: viel zu warm und zu feucht! dazu auch für Kinder gefährlich! auch Teenager sollten nicht Tabletten einfach so einwerfen können!

So sind die Medikamente übersichtlich geordnet und im Notfall schnell zur Hand!

Übrigens: Medikamente kann man im normalen Hausmüll entsorgen, die Apotheke wirft sie auch nur weg!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s